Die richtige Einlage und Zurichtung für 
den Arbeitssicherheitsschuh

sicherheitsschuh            

Orthopädische Einlagen für Arbeitssicherheitsschuhe müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. 
Seit die Berufsgenossenschaften in der BGR 191 eine Richtlinie geschaffen haben, müssen individuell 
gefertigte Einlagen sowie Abänderungen an Arbeitssicherheitsschuhen, sogenannte Schuhzurichtungen, 
die Vorgaben dieser Vorschrift erfüllen.

Falsch verwendete Einlagen können die Eigenschaften des Arbeitssicherheitsschuhs negativ beeinflussen. 
So verringert sich zum Beispiel der wichtige Zehenraum an der Stahlkappe, wenn die Einlage zu dick 
aufträgt. Das kann bei einer Verletzung des Fußes durch einen Arbeitsunfall  den gesetzlichen Versicherungs-
schutz empfindlich belasten.

Unsere Orthopädieschuhtechniker sind auf diesem Gebiet besonders geschult und stehen als kompetente 
Berater den Sicherheitsbeauftragten und Betriebsärzten unserer Firmenkunden zur Verfügung.